bitcoin.com.au

Eine Domain mit Geschichte

Die australische Domain bitcoin.com.au erzielte vergangene Woche den Preis von AUD 36.300,– bei einer Auktion freiwerdender Domains. Die Geschichte dahinter ist vordergründig eine Räuberpistole, doch die Details sind anders und viel komplexer als zunächst gedacht.

Im April 2014 kaufte Digital CC, die unter dem Firmennamen digitalBTC handelt und die von Zhenya Tsvetnenko geführt wird, die Domain bitcoin.com.au für US$ 23.000,– über Sedo. digitalBTC ist auf dem Bitcoin-Markt unterwegs und wollte die Domain bitcoin.com.au im Rahmen dieses Geschäftsfelds nutzen. Montag vergangener Woche ersteigerte jedoch Domenic Carosa die Domain für AUD 39.930,– anlässlich einer Auktion des Dropcatchers Netfleet, der die freigewordene Domain aufgegabelt hatte. In Domainer-Kreisen machte nun die Geschichte die Runde, der Domain-Inhaber Digital CC habe das WHOIS-Verzeichnis der Domain nicht ordentlich aktualisiert, weshalb die Domain von auDA gelöscht wurde. Auf der Bitcoin-Informationsseite qntra.net heißt es dazu, nach dem Kauf versäumte es der neue Inhaber, die sogenannte »Australian Business Number« (ABN) des Domain-Inhabers zu aktualisieren. Diese ist Voraussetzung für die Registrierung einer australischen Domain. Daneben gibt es noch die »Australien Company Number« (ACN), die ebenfalls angegeben werden kann. Die ABN des Vorgängers war zeitlich befristet und endete bereits 2013. Der neue Inhaber der Domain habe es versäumt, seine eigene Business- oder Unternehmensnummer gegenüber der australischen Domain-Verwaltung auDA (.au Domain Administration Ltd.) anzugeben. Zwar überprüfe auDA das WHOIS-Verzeichnis nicht, aber laut qntra.net soll ein australischer Domainer auf der Suche nach Premiumdomains Digital CC bei auDA angeschwärzt und auDA die Domain daraufhin gelöscht haben. Domenic Carosa, der die Domain für seine Unternehmung Dominet Digital ersteigerte, macht selbst, neben anderem, in Bitcoins und war somit ein Abnehmer mit besonderem Interesse an den Vorgängen.

Doch wie sich nun einige Tage später herausstellt, hatten digitalBTC und Zhenya Tsvetnenko zwar die WHOIS-Daten nicht korrigiert, aber auch plötzlich kein Interesse mehr an der Domain und sie bewusst frei werden lassen. Wie Tsvetnenko laut startupsmart.com.au erklärte, habe die Domain bitcoin.com.au eine Malware-Reputation, von der der seinerzeitige Verkäufer nichts gesagt hatte. Die Domain sei für die Werbezwecke in Social Medias nicht einsetzbar gewesen, weil unter anderem bei Facebook gesperrt. Darüber habe man sich beim Verkäufer beklagt, der den Kaufpreis vollständig zurückerstattet habe. Mittlerweile sei man ja auch stolzer Besitzer der Domain coin.org. Diese Domain kaufte das Unternehmen Anfang November 2014 für US$ 75.000,–. Was den neuen Inhaber von bitcoin.com.au betrifft, so ist dieser glücklich mit der Domain. Carosa erklärte laut startupsmart.com.au, »uns war zunächst nicht bewusst, wer Inhaber der Domain war und welcher Mangel ihr anhängt. Wir hatten bereits Angebote in sechsstelliger Höhe für die Domain, werden sie aber nicht verkaufen, da wir als Bitcoin-Investoren die Domain nutzen werden, wie genau teilen wir in Kürze mit.«

Die Geschichte der Domain bitcoin.com.au lehrt, dass wer eine Domain kaufen will, sich vorher auch über ihren Leumund informieren sollte. Und wer sich auf dem australischen Domain-Markt bewegt, sollte sich ordentlich um seine WHOIS-Daten kümmern. Schon eine australische .com.au oder .net.au zu bekommen, setzt voraus, dass man Unternehmer ist und über eine in Australien gültige Marke oder einen australischen Unternehmenssitz verfügt. Zudem bedarf es der ABN, um eine Domain registrieren zu können, die man allerdings nur für ein bestehendes Geschäft erhält. Es ist nicht möglich, eine ABN für eine Unternehmung zu erhalten, die man mit der Domain erst einrichten will.

Sie können Domains unter der australischen Endung beispielsweise über den Domain-Spezialisten united-domains.de, dessen Projekt der Domain-Newsletter ist, registrieren.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top