Abgesagt

.brand-Kongress in Amsterdam fällt aus

Im September 2014 sollte in Amsterdam der fünfte »Digital Strategy & DotOps Congress« stattfinden, und als Informationsveranstaltung zukünftige .brand-Bewerber beglücken. Doch der Veranstalter hat den Kongress nun abgesagt – mangels Interesses.

Nicht nur wer zu spät kommt, wird vom Leben gestraft, auch der frühe Vogel kann scheitern. Der für 18. und 19. September 2014 in Amsterdam angekündigte »5. Momentum’s Digital Strategy & DotOps Congress for Brands« fällt aus. Veranstalter Momentum Events, eine Event-Agentur mit 30-jähriger Geschichte und Sitz in den USA, der den Kongress zusammen mit dem Gründungssponsor Afilias (unter anderem .info) organisierte, sah sich zu diesem Schritt gezwungen, da sich bis dato weniger als 100 Teilnehmer angemeldet haben, so ein Sprecher von Momentum gegenüber Kevin Murphy von domainincite.com. Man sei, so heisst es in einer eMail an gemeldete Teilnehmer, seiner Zeit voraus; die Nutzung von Top Level Domains durch Konzerne und Markeninhaber befindet sich noch in der Entwicklung. Darum und unter Berücksichtigung der Zeit der Teilnehmer, habe man sich dazu durchgerungen, die Veranstaltung abzusagen. Bei Kevin Murphy heisst es weiter, Momentum denke intensiv darüber nach, den Kongress im kommenden Frühjahr nachzuholen. Ein Blick auf die Website zur Veranstaltung ist allerdings verwirrend; bisher findet man da keinen Hinweis darauf, dass sie abgesagt ist.

Es ist nicht die erste nTLD-Konferenz, die mangels Interesses ausfällt: Die .nxt-Konferenz in 2012 in London wurde zunächst um zwei Monate von Juni auf August verschoben, und dann ganz abgesagt. Wer sich ein wenig mit der Einführung der neuen Domain-Endungen auskennt, weiß wie wichtig es ist, potentielle Interessengruppen zu informieren. Gerade die Unternehmen und Konzerne, die ihr Branding als nTLD sichern und die Kommunikation intern und mit Kunden auf sicherere Füße stellen wollen, kommen nicht umhin, sich rechtzeitig die notwendigen Informationen und Erfahrungen der Vorreiter zu besorgen, um selbst angemessen entscheiden und handeln zu können. Unter dem Gesichtspunkt ist es schade, wenn eine solche Gelegenheit wie der »5. Momentum’s Digital Strategy & DotOps Congress for Brands« nicht stattfindet. Ob die Zeit für eine solche Veranstaltung wirklich noch nicht reif war? Einige Konzerne, wie Axa und BMW, konnten sicher schon wertvolle Erfahrungen sammeln und könnten die gewonnenen Erkenntnisse weitergeben. Die Erfahrung zeigt zudem, dass Interessengruppen frühzeitig an ICANN herantreten müssen, um die richtigen Weichen stellen zu können. Auch wenn noch offen ist, in wie vielen Jahren sich das zweite Bewerbungsfenster für nTLDs öffnet: die Bedingungen und Anforderungen für die Bewerbungen müssen vorher, in einem andauernden Prozess mit ICANN, geklärt werden. Ein zu früh gibt es da nicht.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, oder weitergegeben.
Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Felder aus.*

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der Domain-Newsletter von domain-recht.de ist der deutschsprachige Newsletter rund um das Thema "Internet-Domains". Unser Redeaktionsteam informiert Sie regelmäßig donnerstags über Neuigkeiten aus den Bereichen Domain-Registrierung, Domain-Handel, Domain-Recht, Domain-Events und Internetpolitik.

Top